anrufenmailenTerminteilenFacebookInstagram
Ehrenfelsstraße 47, 10318 Berlin Karlshorst 030-510 8614 kontakt@dermatologie-berlin-karlshorst.de
Karlshorst Dermatologie, Berlin Karlshorst
Karlshorst Dermatologie, Berlin Karlshorst

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Karlshorst Dermatologie, Berlin Karlshorst

Sprechzeiten

Mo:08:30 - 13:00 | 14:00 - 18:00
Di:08:30 - 13:00 | 14:00 - 18:00
Mi:08:30 - 13:00 und nach Vereinbarung
Do:08:30 - 13:00 | 14:00 - 18:00
Fr:09:00 - 12:00 und nach Vereinbarung
Sa:nach Vereinbarung

Akute Sprechzeiten

Mo - Do08:30 - 09:30 Uhr
Fr09:00 - 10:00 Uhr

Im Rahmen der akuten Sprechzeiten haben Sie die Möglichkeit, dass Sie ein dringendes Anliegen mit mir besprechen können. Bitte beachten Sie, dass wir dafür nur begrenzte Kapazität haben. Wir bitten neue Patienten darum, den Anamnesebogen ausgefüllt und unterschrieben zu uns mitzubringen. Den Anamnesebogen können Sie hier downloaden: Anamnesebogen

News

Anti-Aging-Strategien – Jung bleiben

Gesund und glücklich älter werden: Ein starkes Herz, strahlend-schöne Haut und ein wacher Geist sind die besten Voraussetzungen. So bleiben Sie ein Leben lang fit und vital! Warum werden manche Menschen steinalt? Und wieso wirken andere jenseits der 60 noch wie junge Hüpfer? Die Gene spielen eine Rolle, sind aber nur die halbe Miete. Umwelteinflüsse ...weiterlesen

Rezepturen: Medizin nach Maß

Ob Allergiker oder Krebspatient: Manchmal gibt es für kranke Menschen kein passendes Fertigarzneimittel. Dann brauchen sie maßgeschneiderte Medizin.  Rezepturarzneimittel sind Medikamente, die der Apotheker im eigenen Labor herstellt – ganz individuell für jeden einzelnen Kunden. Obwohl die meisten Medikamente heute industriell gefertigt werden, sind solche „Maßanfertigungen“ nach wie vor unverzichtbar. Der Grund: Nicht jedes Arzneimittel ...weiterlesen

Nachhaltige Ostern

Da schlackert der Hase mit den Ohren: Schon durch simple Maßnahmen lassen sich die Tage von Karfreitag bis Ostermontag viel klima-, umwelt- und tierfreundlicher gestalten. Mehraufwand: kaum. Nutzen: hoch! Die hart gekochten bunten Eier aus dem Supermarkt landen ­neben dem Schokohasen im grünen Plastikkörbchen: Kommt Ihnen das bekannt vor? In vielen Familien gehören diese Utensilien ...weiterlesen

Mobil im Alter – Seife – eine saubere Sache

Ein Klassiker feiert Comeback: das Seifenstück, das nicht nur perfekt reinigt, sondern auch pflegt und dazu noch eine prima Öko-Bilanz hat. Nach Jahrzehnten im Schattenvon allerlei Tuben und Fläschchen kommt das gute alte Seifenstück zu neuen Ehren. Zum einen, weil uns die Coronapandemie lehrt, was es alles kann: Seine waschaktiven Substanzen lösen nicht nur Schmutz ...weiterlesen

Die Frühlingssonne entspannt genießen

Endlich Frühling, endlich Sonne. Da zieht es uns ins Freie, raus in die Natur.Wir sagen, wie Sie die ersten Sonnenstrahlen des Jahres ohne Reue genießen können.  Nach den langen Wintermonaten ist die Sehnsucht nach wärmenden Sonnenstrahlen groß. Eine sinnvolle Einrichtung der Natur, denn helles Sonnenlicht schenkt gute Laune und kurbelt die Vitamin-D-Produktion in der Haut ...weiterlesen

Frisch in den Frühling

Winter ade! Wenn die Natur zu neuem Leben erwacht, sollten wir auch unser. Haut in Frühlingsstimmung bringen – von Kopf bis Fuß. Die Tage werden wärmer und länger, Mütze, Wollpullis und Stiefel verschwinden endlich im Schrank. Doch Haut und Haare zeigen noch die Spuren des Winters: Über dem Teint liegt ein leichter Grauschleier, die zarte ...weiterlesen

Cremes und Salben richtig anwenden

Großzügig auftragen – oder lieber nur dünn? Im Badezimmer aufbewahren – oder besser im Kühlschrank? Beim Umgang mit medizinischen Cremes und Salben gibt es einiges zu beachten.  Arzneimittel zum Auftragen auf die Haut dienen der Behandlung ganz unterschiedlicher Erkrankungen und Beschwerden: die Palette reicht von Hautleiden und Juckreiz über Entzündungen und Verbrennungen bis hin zu ...weiterlesen

Extrapflege für reife Haut – Makellos schön

Eine ebenmäßige Haut wünschen wir uns alle. Doch was tun, wenn Pigmentflecken und Alterswarzen stören? Apothekenkosmetik, ­Laser, Peeling und Co. bieten Lösungen. Keine Frage: Falten und Fältchen gehören nun mal zu reifer Haut. Aber wie verhält es sich mit bräunlichen Flecken, erhabenen Stellen und Knötchen? Veränderungen sollten immer vom Hautarzt gecheckt werden. Zum Glück aber sind ...weiterlesen

Pflegen Sie die Falten weg

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Straffheit: Linien und Mimikfältchen bilden sich. In Ihrer Apotheke gibt es wirksame Kosmetika mit ausgesuchten Anti-Aging-Wirkstoffen. Spiegel lügen nicht. Deutlich führen sie uns vor Augen, dass wir nicht jünger werden: Aus klitzekleinen Mimikfältchen entwickeln sich allmählich Krähenfüße, die Falte zwischen den Augenbrauen wird mehr und mehr zur Spalte, ...weiterlesen

Pflege für reife Haut – Anti-Aging mit System

Rosig, glatt und straff. So sollte die Haut aussehen – am besten bis ins hohe Alter. Ein Traum? Mit der passenden Systempflege kann er wahr werden.   Wasser, Seife und nur ein Hauch von Fluid – das war einmal. In jungen Jahren empfanden Sie so eine Art von Pflegeroutine wahrscheinlich als vollkommen ausreichend. Heute ist das anders. ...weiterlesen

Was kranke Haut wirklich braucht

Rote, entzündete Hautstellen und heftiger Juckreiz: Neurodermitis ist quälend. Heilbar ist das Hautleiden bislang nicht, jedoch gut behandelbar. Lesen Sie hier, was hilft.  Cremen, cremen, cremen – das raten Hautärztinnen und Hautärzte Patienten, die von Neurodermitis geplagt werden. Auch wenn die Haut gerade nicht akut entzündet ist, sollte die Basistherapie, also die tägliche konsequente Hautpflege, ...weiterlesen

Behandlung mit Botox

Botox (Botulinumtoxin) ist heutzutage vor allem als Mittel zur Faltenbehandlung bekannt und bietet die Möglichkeit, jugendlich und natürlich auszusehen. Wohldosiert glättet es Falten auf sanfte Art – der Effekt ist bereits nach wenigen Tagen zu sehen und hält mehrere Monate an. Doch es gibt auch andere Anwendungsgebiete. So lindert Botox zum Beispiel auch Migräne und ...weiterlesen

Neurodermitis besser in Schach halten

Die tägliche Basispflege ist ein wichtiger Bestandteil der Neurodermitis-Therapie – und das auch in beschwerdefreien Phasen. Jeder Neurodermitis-Patient sollte wissen, wie wichtig eine konsequente und systematische Basistherapie ist. Gemeint ist damit die Behandlung mit geeigneten medizinischen Hautpflegemitteln, die der kranken Haut den richtigen Mix aus Fett und Feuchtigkeit zuführen und ihr so „Hilfe zur Selbsthilfe“ ...weiterlesen

Sonnige Zeiten – Mit heiler Haut durch den Sommer

Sonnige Tage, laue Abende – wir lieben den Sommer! Doch unsere Haut ist von UV-Strahlen und nervigen Insekten gar nicht begeistert. So schützen Sie sich! Baden, Wandern, Radeln, im Garten werkeln und den Tag auf der Terrasse ausklingen lassen … Was gibt es jetzt Schöneres? Der Sommer hat allerdings auch Schattenseiten: Sonne bedeutet Stress für unsere sensible ...weiterlesen

Hautschutz – Lust auf Frühlingssonne

Noch nie war unsere Sehnsucht nach Sonne so groß. Jetzt zeigt sie sich endlich wieder am Himmel. So schützen Sie sich vor ihren UV-Strahlen. Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen streicheln unsere Seele und lassen uns den schier endlosen Corona-Winter ein Stück weit vergessen. Wenn die Frühlingssonne lacht, zieht es uns raus – auf den Balkon, in ...weiterlesen

Das hilft bei Juckreiz

Er quält und nervt so sehr, dass man aus der Haut fahren könnte: Juckreiz ist äußerst unangenehm. So werden Sie ihn wieder los. Es juckt und juckt und juckt – bei dem einen am Schienbein, beim nächsten auf dem Rücken, beim dritten ist die Kopfhaut betroffen. Doch unabhängig davon, wo das unangenehme Gefühl lokalisiert ist: ...weiterlesen

Das pflegt unreine Haut

Pusteln, Mitesser & Co.: In der Pubertät sind die Hormone in Aufruhr – und damit leider auch die Haut. Systempflege hilft, die Pickelplage einzudämmen. Stirn, Nase, Kinn – in der berüchtigten T-Zone zeigen sich Pickel und Mitesser am liebsten. Denn hier befinden sich besonders viele Talgdrüsen, die Fett produzieren. Angefeuert wird diese Fettproduktion durch die ...weiterlesen

So wichtig ist Sonnenschutz

Auch wenn der Urlaub im Süden in diesem Jahr vielleicht ins Wasser fällt: Auf UV-Schutz dürfen Sie auch in heimischen Gefilden nicht verzichten. Wir sagen, warum – und erklären, worauf es bei der Wahl der Sonnencreme ankommt.  Hochsommer, Hitze, herrliches Wetter: Wenn die Sonne vom Himmel lacht, zieht es uns nach draußen. Kein Wunder, denn ...weiterlesen

Hauterkrankung Neurodermitis – Sonne und Hitze mit Vorsicht genießen

Viele Neurodermitiker können jetzt aufatmen: Denn frische Luft und Sonnenschein lassen Ekzeme im Sommer häufig besser abheilen. Doch Vorsicht: Zu viel Sonne kann auch schaden. Menschen mit Neurodermitis leiden unter entzündlichen Ekzemen der Haut und einem oftmals unerträglichen Juckreiz. Im Sommer bessern sich die Beschwerden bei vielen Betroffenen, denn Sonnenlicht hilft, das überaktive Immunsystem von ...weiterlesen

Typgerechte Pflege aus der Apotheke

Trocken, fettig oder normal: Jede Haut ist anders. Und deshalb auch auf individuelle Pflege angewiesen. Apothekenexklusive Reinigungsprodukte, Seren und Cremes halten Ihre Haut gesund und schön.    Eine gute Gesichtscreme muss die Haut mit hochwertigen Pflegesubstanzen verwöhnen und vor Umweltweinflüssen wie Sonnenlicht, Kälte und Reizstoffen schützen. Sie sollte zudem gut einziehen und ein angenehmes Hautgefühl ...weiterlesen

Karlshorst Dermatologie

Ehrenfelsstraße 47
10318 Berlin Karlshorst

Tel.030-510 8614
Fax030-501 76769
Mailkontakt@dermatologie-berlin-karlshorst.de


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

Termin vereinbaren